Fragen?
Oder Sie möchten
das Produkt direkt
per Telefon bestellen?

JA

öffnen

schließen X
Sie beziehen pdl.konkret ambulant bereits, möchten aber dennoch gerne den Gratis-Spickzettel erhalten?

Oder Sie sind ausschließlich im stationären oder teilstationären Bereich tätig? Kein Problem wir beraten Sie gerne!

Dann rufen Sie uns jetzt an unter +49 228 9550135 oder nutzen Sie unseren Gratis Rückruf-Service!
Wir rufen Sie heute noch (innerhalb unserer Geschäftszeiten) zurück.

Hinterlassen Sie Ihre Nummer:


Wir rufen Sie die nächsten Tage zurück

Sie möchten lieber in den nächsten Tagen zu einem bestimmten Termin angerufen werden? Kein Problem! Geben Sie eine Zeit an und wir rufen Sie dann an.

Oder rufen Sie uns
einfach direkt selbst an.

Erreichbar zwischen
10:00 - 16:00 Uhr

+49 228 9550135

Wir freuen uns auf das Gespräch!
Ihr PPM PRO PflegeManagement Verlag
Deutschlands Spezial-Informationsdienst Nr. 1 für PDLs in der ambulanten Pflege schließt eine der wichtigsten Lücken in Sachen Dokumentation & Zeit sparen:

Nie mehr ohne Worte bei der Pflegedokumentation!

Hier kommt der

erste „Spickzettel“ für den Pflegebericht

für Ihre Pflegekräfte - GRATIS für Sie:

Sollte in keiner Pflegemappe fehlen:
So einfach kann MDK-prüfungssichere Dokumentation sein! GENIAL!

Will ich haben!

Liebe PDL,

kennen Sie das? Überall Fachkräftemangel, gute Mitarbeiter sind immer schwerer zu finden - und Sie als PDL sind froh, dass Sie ihre Touren alle gerade mal abdecken können, ohne dass ein Pflegekunde oder Angehöriger deswegen auf die Barrikaden geht. Dabei wollen und müssen Sie qualitative, personenbezogene Pflege bieten, ihre Mitarbeiter wollen auch mal Zeit für ein paar persönliche Worte haben ohne ständig auf die Uhr schauen zu müssen.

Die traurige Realität: Pflegemitarbeiter müssen mittlerweile ihre Pflegekunden fast wie im Akkord bedienen. Ständig tickt die Uhr. Und als ob all das noch nicht reicht, macht am Ende auch noch der MDK-Prüfer Stress, sobald in der Dokumentation ein Komma fehlt… Deshalb: SCHLUSS DAMIT!

Der sonst nirgends erhältliche „Spickzettel“ mit Beispielformulierungen von A-Z speziell für die Pflegedokumentation in der ambulante Pflege hilft in all diesen Fällen weiter:

Ab sofort kommen Ihre Pflegekräfte nie wieder in Verlegenheit, nicht zu wissen, was sie in den Pflegebericht schreiben sollen. Auch nicht unter Zeitdruck.

Oder wenn Sie sich unsicher sind, was Sie 
genau dokumentieren sollen:

Akzeptiert es der MDK-Prüfer, wenn wiederholt „keine besonderen Vorkommnisse“ im Bericht steht? Oder unterstellt er stattdessen „Dokumentations-Faulheit?“
Oder wenn bei der vorletzten MDK-Prüfung der Prüfer moniert hat, dass nicht detailliert genug dokumentiert wurde, was der Pflegekunde gegessen hat…
Oder wenn bei der vorletzten MDK-Prüfung der Prüfer moniert hat, dass nicht detailliert genug dokumentiert wurde, was der Pflegekunde gegessen hat…
Zahlreiche PDLs und Pflegekräfte haben genug von diesem Hickhack. Genau deshalb haben wir jetzt diesen einzigartigen „Spickzettel“ mit Beispielformulierungen von A-Z für die Pflegedokumentation entwickelt. Ein Muss für die jede Pflegemappe und eine echte Arbeitserleichterung für Ihre Pflegefachkräfte:

Der praktische „Spickzettel“

enthält zahlreiche MDK-prüfungssichere Beispiel-Formulierungen für die häufigsten Praxisfälle von A-Z. An diesen Beispiel-Formulierungen können sich Ihre Pflegekräfte orientieren, wenn sie ihren Pflegebericht schreiben.

Zum Beispiel in diesen oft vorkommenden Fällen:

Dekubitus: Eine Kundin hat nach einem positiven Fingertest eine nicht wegdrückbare, 1 x 1 cm große Rötung an der linken Ferse. Müssen Sie bis ins Detail dokumentieren, wie oft die Stelle mit welcher Salbe die eingerieben werden muss? Die Antwort wird Sie überraschen…
Aggressives Verhalten: Ein dementer Kunde beschimpft Ihre Pflegekraft beim Morgeneinsatz lauthals als „unfähig, ihn richtig zu versorgen“. Was sie jetzt unbedingt dokumentieren muss, wenn der Kunde die Pflegemaßnahmen wegen seiner Gereiztheit ablehnt
Nahrungsaufnahme: Warum es bedeutende (!) Unterschiede in der Dokumentationspflicht gibt – je nachdem, ob der Kunde gut gegessen hat oder ob er äußert, dass er einfach keinen Hunger hat
Fehlende Pflegemittel: Die Waschlotion ist alle, obwohl Ihre Pflegekraft die Tochter Ihrer Kundin darauf hingewiesen hat. Muss das genau dokumentiert werden – oder ist das das Problem der Angehörigen?
Angehörige tun trotz Anweisung nicht das, was Ihr Pflegekunde braucht: Trotz erfolgter Beratung zur Aspirationsprophylaxe (geeignete Speisen und Andicken der Speisen) erhält Ihre Pflegekundin von der Tochter immer noch ungeeignete Nahrungsmittel serviert. Muss das ins Protokoll?
Und was ist, wenn über längere Zeit wirklich einmal nichts passiert? Reicht es, wenn Ihre Pflegefachkräfte das Berichteblatt dann einfach leer lassen? Oder sollten sie stattdessen vorsorglich etwas zur Zufriedenheit der Kunden schreiben, etwa „Herrn Bergmann gefragt, ob unsere er mit unseren Pflegeleistungen zufrieden ist, Angebot zur sozialen Betreuung erklärt...“?
Akzeptiert es der MDK-Prüfer, wenn Sie einmal pro Woche schreiben: „Frau Schuster geht es gut und an ihrem Zustand hat sich nichts geändert“?
Alle diese Fragen können Ihre Pflegekräfte noch vor Ort ohne Rückfragen im Büro selber klären und aus dem Stand 100%ig korrekt dokumentieren. Ohne dass es hinterher Ärger mit dem MDK-Prüfer gibt. Und: Endlich wieder mehr Zeit für ein paar Worte mit den Kunden, weil Ihre Pflegekräfte massig Zeit sparen!

JA!

Den exklusiven „Spickzettel“ für den Pflegebericht  will ich jetzt sofort GRATIS haben!

Hier klicken

Damit haben Sie als PDL wie auch Ihre Pflegekräfte endlich wieder 100%ige Sicherheit, was in den  Pflegebericht gehört – und was Sie getrost weglassen können (oder sollten!), um Zeit zu sparen. 

Anhand der expertengeprüften Beispiel-Formulierungen des „Spickzettels“ sieht der Prüfer auf Anhieb, dass Ihre Pflegekräfte im Pflegebericht „bei akuten Ereignissen situationsgerecht gehandelt haben“.

Sprich: dass sie auf Besonderheiten in der pflegerischen Versorgung eingegangen sind.

Dass sie sich bei den Formulierungen eines „Spickzettels“ mit Beispielformulierungen bedient haben, wissen ja nur Sie…

Deshalb!

Jetzt gleich kommen lassen - und hier klicken.

Will ich haben

Doch HALT!
Das war noch längst nicht alles!

Sie bekommen den praktischen inoffizielle „Dokumentations-Assistent" GRATIS, wenn Sie „pdl.konkret ambulant“ jetzt ohne Risiko testen.

Seit 20 Jahren liefert „pdl.konkret ambulant“ sofort anwendbare Tipps, mit denen Sie und Ihre Pflegekräfte sich die Arbeit leichter machen können.

Wegen des 20-jährigen Jubiläums von „pdl.konkret ambulant“ mache ich Ihnen heute ein ganz besonderes Angebot:

Wenn Sie sich den sonst nirgends erhältlichen inoffizielle „Dokumentations-Assistent" jetzt kommen lassen, erhalten Sie zusätzlich 14 Tage zum Probelesen den exklusiven PDL-Informationsdienst „pdl.konkret ambulant“.

20-Jahre pdl.konkret ambulant – das bedeutet:  

über 16.500 zufriedene Leser
über 5.000 beantwortete Fragen in der Redaktionssprechstunde
11 PDL-Leserreisen und -Kongresse, auf denen sich über 1.000 PDL-Leser aus ganz Deutschland bisher ausgetauscht haben
Über 600 Ausgaben seit 1999, die sichergestellt haben, dass Sie als PDL immer nach dem neuesten Stand pflegen & dokumentieren
Keine lebensfremden Theorien und keine langatmigen Abhandlungen – vielmehr Praxis, Praxis, Praxis: Das macht den Erfolg von „pdl.konkret ambulant“ aus.

Als PDL haben Sie kaum Zeit.

Personalmangel, kurzfristige Krankheitsfälle und ständig neue Vorschriften und Gesetze, mit denen Sie sich auseinandersetzen müssen – das alles macht Ihr Leben als PDL in einem ambulanten Pflegedienst nicht einfach. Sie kennen das bestimmt: Gute Fachkräfte zu finden ist heutzutage mit die größte Herausforderung. Das bedeutet leider auch, dass Sie manchmal Mitarbeiterinnen oder Mitarbeiter einstellen müssen, die Sie noch vor einigen Jahren nicht eingestellt hätten. Sie können sich nicht einfach darauf verlassen, dass alles funktioniert, sondern müssen ständig kontrollieren. Das ist auch notwendig, denn schließlich geht es um den guten Ruf Ihres Pflegedienstes.

Wichtig ist, dass Sie sich in anderen Bereichen entlasten, z. B. dass Sie darauf vertrauen können, dass Ihre Arbeitsverträge wasserdicht sind, dass die Expertenstandards umgesetzt werden und dass Sie alle Leistungen voll ausschöpfen.

Ich möchte Sie entlasten! In nur 15 Minuten wissen Sie alles, was Sie wissen müssen.

Ich habe es mir zur Aufgabe gemacht, Ihnen das schweißtreibende und zeitraubende Zusammensuchen von Informationen abzunehmen. Alle 14 Tage erscheint meine Publikation „pdl.konkret ambulant“ und darin finden Sie alles, was Sie als erfolgreiche PDL wissen müssen.

Jetzt probelesen!

„pdl.konkret ambulant“ gratis testen

Hier klicken

So erleichtern Sie sich mit „pdl.konkret ambulant“ ab sofort den Arbeitsalltag und bringen Ihren Pflegedienst damit noch weiter nach vorn: 

Alle Neuregelungen durch das PSG II und III haben Sie immer im Blick und wissen, wie Sie sie praktisch umsetzen.
Über das PSG III sind Sie aktuell informiert und wissen vor allen anderen, was es für Sie bedeutet.
Über das PSG III sind SieNeue Expertenstandards setzen Sie zukünftig mit Leichtigkeit um: Der neue Expertenstandard zur „Erhaltung und Förderung der Mobilität“ ist noch nicht verbindlich – Was Sie trotzdem jetzt schon beachten müssen
Sie motivieren Ihre Mitarbeiter durch die richtigen Gespräche wieder neu: So gehen Sie vor, wenn ein Mitarbeiter immer an Brückentagen „krank“ ist
Pflegegrade statt Pflegestufen: Wie Sie Ihre Mitarbeiter regelmäßig schulen
Sie sind über neue Gesetze und Vorschriften informiert und wissen, was Sie im Alltag beachten müssen
Sie verschenken nie mehr bares Geld: Katze füttern, Mülleimer leeren, Post wegbringen – So machen Sie endlich Schluss mit den „Mal-eben-Leistungen“
Sie kennen die Fallstricke des deutschen Rechts: freiheitsentziehende Maßnahmen, Dekubitus und Sturz – Haftungsthemen in der ambulanten Pflege werden immer wichtiger - diese Tücken sollten Sie als PDL kennen
Wie Sie die fiesen Tricks der Krankenkassen durchschauen und optimal reagieren.

Leserinnen und Leser sind von „pdl.konkret ambulant“ begeistert:

Die Leserin Andrea Raffenberg schrieb mir kürzlich begeistert:

„'pdl.konkret ambulant' ist vor allem wegen seiner Kompaktheit äußerst praktikabel: Ich werde hier nicht von ellenlangen Fachaufsätzen erschlagen, sondern bekomme kurz und knackig alle aktuellen Trends und Themen immer gleich mit. 'pdl.konkret ambulant' ist sehr nah an der Zeit und schon auf der Vorderseite habe ich übersichtlich alle Themen des Heftes auf einen Blick. So weiß ich direkt, was mich zuerst interessiert. Das spart unglaublich viel Zeit und ich fühle mich trotzdem umfassend informiert."

Zu allen wichtigen Themen in der ambulanten Pflege bekommen Sie Muster, Verfahrensanweisungen und Standards – diese können Sie nach kleinen Anpassungen direkt in Ihr QM-Handbuch

Alle Rechtstipps und Musterformulierungen sind anwaltlich geprüft zum direkten Einsatz in Ihren Verträgen. So stehen Sie garantiert auf der sicheren Seite.

Persönliche Beratung erhalten Sie in der wöchentlichen Sprechstunde bei mir, Annett Urban, Chefredakteurin von „pdl.konkret ambulant“

Jetzt gratis testen!

Und den Arbeitsalltag erleichtern.

Hier klicken

Und wie geht es nach 14 Tagen Probelesen weiter?

Wichtig: Falls Sie „pdl.konkret ambulant“ NICHT überzeugt:

Geben Sie uns bitte kurz Bescheid, und zwar innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt der Sendung.

Per E-Mail an kundendienst@vnr.de oder ein Fax an 02 28 - 36 96 091. Damit ist die Angelegenheit für Sie erledigt. Natürlich dürfen Sie Ihr Gratis-Geschenk, den praktischen „Spickzettel“ für den Pflegebericht behalten.

Falls Sie „pdl.konkret ambulant“ überzeugt:

Wenn „pdl.konkret ambulant“ Sie überzeugt, brauchen Sie nichts weiter zu tun. Sie erhalten monatlich die neueste Ausgabe versandkostenfrei per Post. Damit sind Sie immer kurz und kompakt vor allen anderen informiert.

Für 14,80 € je Ausgabe bleiben Sie dabei. „pdl.konkret ambulant“ erscheint monatlich 2-mal, 30 Ausgaben pro Jahr.

Der Bezug ist jederzeit kündbar. Sobald Ihnen eine Ausgabe nicht gefällt, können Sie diesen ganz einfach stoppen. Und zwar ohne Angabe von Gründen. Benachrichtigen Sie uns aber bitte kurz per Telefon, Fax oder E-Mail.

Gratis-Test-Anforderung von „pdl.konkret ambulant“ + „Gratis-Exemplar des „Spickzettels“ für den Pflegebericht“  

Sie testen „pdl.konkret ambulant“ 14 Tage lang völlig kostenlos.
Nur wenn Sie möchten, bleiben Sie unser Leser und zahlen dann 14,80 € pro Ausgabe.
„pdl.konkret ambulant“ erscheint alle 2 Wochen neu und Sie erhalten einmal im Quartal ein Themenheft.

Sie können den Bezug jederzeit stoppen und bekommen Ihr Geld sogar für den zurückliegenden Monat zurück. Keine Mindestlaufzeiten, keine Vertragsbindung, keine Fallstricke – alles zu 100% transparent und fair. Jetzt 14 Tage gratis testen!

Ich freue mich, wenn ich auch Ihren PDL-Alltag unterstützen darf. Klicken Sie einfach auf„Will ich haben!“und schon gehts los! Sie erhalten das Gratis-Exemplar des „Spickzettels“ für den Pflegebericht und 14 Tage „pdl.konkret ambulant“. Garantiert kostenfrei.
Beste Grüße aus der Redaktion
Ihre Annett Urban
Chefredakteurin pdl.konkret ambulant

Annett Urban ist Chefredakteurin des Fachinformationsdienstes „pdl.konkret ambulant“, Fachautorin mehrerer Qualitäts-, Pflege-, Rechts- und Kostenmanagementhandbücher und zahlreicher Broschüren für ambulante Pflegedienste und Unternehmensberaterin für ambulante Pflegedienste und Existenzgründer. Sie baute sie als Organisations- und Einsatzleitung eigenständig einen der derzeit größten gemeinnützigen Pflegedienste in Schleswig-Holstein auf.

„pdl.konkret ambulant“ 
14 Tage gratis lesen.

Der praktische 
„Spickzettel“

Will ich haben!

Ihre persönliche Test-Anforderung

JA,

bitte schicken Sie mir mein Dankeschön: der praktische „Spickzettel“ für den Pflegebericht zu.

Zusätzlich möchte ich den PDL-Informationsdienst „pdl.konkret ambulant“ 14 Tage gratis lesen.

Kostenloser Test: Wenn ich keine weiteren Ausgaben wünsche, genügt eine Mitteilung innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt der 1. Ausgabe.
Mein Dankeschön: der praktische „Spickzettel“ für den Pflegebericht
Zu jeder Ausgabe stellen wir Ihnen passende, neue Arbeitshilfen zur Verfügung, die Sie auf unserer frei zugänglichen Download-Plattform von „pdl.konkret ambulant“ herunterladen und sofort einsetzen können.
Preis nach dem Test: 14,80 Euro pro Ausgabe (inkl. MwSt. + Versandkosten).
Erscheinungsweise: 30 Ausgaben pro Jahr zzgl. 2 CD-Indizes pro Jahr.
Kündigung: Jederzeit möglich.
Jetzt testen
Jetzt gratis testen

Einen Augenblick, Ihre Anforderung wird übermittelt...